HTPZ
HTPZMenü
HTPZ

Therapeuten

Milly Pfleiderer
Diplom-Sozialpädagogin (FH),
Therapeutin für Psychotherapie
nach dem Heilpraktikergesetz

Milly Pfleiderer
Diplom-Sozialpädagogin (FH),
Therapeutin für Psychotherapie
nach dem Heilpraktikergesetz

Zurück

Milly Pfleiderer
Diplom-Sozialpädagogin (FH), Therapeutin für Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz

 

„Natur ist glücklich. Doch in uns begegnen sich zu viel Kräfte, die sich wirr bestreiten.“

(Rainer Maria Rilke)

Über mich:

1953 wurde ich in Freiburg geboren. Seit 1979 lebe ich zusammen mit meinem Mann in München. Wir haben einen Sohn und drei Enkelkinder.

Seit meinem Sozialpädagogik-Studium und einer Zusatzausbildung für Systemische Körperpsychotherapie beim IFW in München arbeite ich als selbständige Therapeutin mit Einzelpersonen, Paaren und Familien.

 

Therapieschwerpunkte:

– Psychosomatische Symptome

– Partnerschafts- und Familienkonflikte

– ADS/ADHS-Hilfe für Betroffene und Angehörige, Elterncoaching

– Essstörungen

– Burn-out-Behandlung und Prophylaxe

– Mutter-Kind-Schwangerschaftsbegleitung

– Selbstfindung

 

Methodik

Ohne Hilfe ist es oft schwierig, die Ursachen für persönliche Störungen und Konflikte herauszufinden. Ich begleite Menschen gerne auf ihrem Weg zu innerem Wachstum, Autonomie und Lebensfreude. Mit dem besseren Kontakt zu uns selbst wird auch ein besserer Kontakt zu anderen möglich. Um auf jeden Klienten ganz individuell eingehen zu können, versuche ich die jeweils für sie/ihn passenden Ansätze und Methoden zu finden.

Folgende Methoden haben sich dabei als besonders sinnvoll erwiesen:

– Das therapeutische Gespräch

– Herausarbeiten des Anliegens: In Aufstellungen können dabei Gefühle, seelische Zustände eines Menschen, seine inneren Bilder und Persönlichkeitsanteile widergespiegelt werden

– Methoden der Gestalttherapie und andere erlebnisorientierte Methoden

– Focusing: „Was fühle und empfinde ich in diesem Moment?“ – und dabei die Antwort im eigenen Körper finden

– Atem- und Entspannungsübungen, Phantasiereisen

– Bei der Mutter-Kind-Schwangerschaftsbegleitung geht es darum, mit dem noch nicht geborenen Baby in eine tiefe Beziehung treten.

 

Informationen und Terminvereinbarung:

Mittwochs 9 – 11.30 Uhr unter Tel. 089 – 178 27 75

 

Kosten

Die therapeutische Begleitung kann individuell über einen längeren Zeitraum oder als kurzfristige Unterstützung bei aktuellen Konflikten erfolgen. Die Therapiestunde kostet     80 Euro (soziale Gesichtspunkte werden berücksichtigt).